Enrico's Solaranlage

Zusammenhänge graphisch und farblich dargestellt.
Ein bunter Mix aus html, javascript, canvas, svg,
php, mysql und high.charts

nach und nach ist meine Anlage gewachsen


Die ersten beiden Kollektoren (rechts oben) und der Rest der Dachseite.
diese beiden Kollektoren (2X12 Röhren) sind U-Pipes
der gesamte Rest der RöhrenKollektoren sind Heatpipes der Sunrain-Baureihe,
bezogen durch die Fa. Felzen

Die Erstinstallation erfolgte im September '07.
Die beiden VRK18 wurden im Februar '08 montiert.
Der VRK24 und die beiden VRK30, der linken Dachhälfte, kamen im Mai '08 dazu.

nach und nach kamen neue Kollektoren dazu

der neuste (angestellte) Kollektor. Dieser wurde im Januar '09 auf das Dach montiert.
Man kann deutlich erkennen, daß es vorteilhaft ist, wenn der Kollektor im Winter steiler angebracht ist.

Ein weiterer Vorteil, ein Dach mit einer solarthermischen Anlage zu belegen ist, die Schattierung des Daches.
Die Zimmertemperatur ist im Hochsommer, gegenüber früheren Jahren, um ca. 5 Kelvin zurückgegeangen.

Die Steuerung wurde durch eine SIMATIC S7-315 mit Deltalogic Netlink MPI/TS als Schnittstellenadapter realisiert.

Ende Dezember 2016 habe ich die Siemensteurung demontiert, und diese Augabe 2 X UVR1611 übertragen. Die Jahreszeit ist für einen solchen Umbau ideal. So konnte ich in aller Ruhe die Sensoren, Ventile, Pumpen und Relais zuordnen und anschließen. Die Hydraulik wurde überhaupt nicht verändert, sodaß ich den Plan weiter nutzen konnte. Das Programmieren ging relativ schnell, wobei ich noch einige Optimierungen vor mir habe. Der schwierigere Teil, war die Onlinevisualisierung nach gewohntem Bild. Diese Arbeit dauerte dann noch bis 08.02.2017.